SCIENCE SLAM

Wissenschaft im Kurzformat

Der Wettbewerb

Wie bei seinem Vorbild, dem Poetry Slam, ist der Science Slam ein Wettbewerb der kreativen Köpfe - unter wissenschaftlichen Vorzeichen. Sechs junge Wissenschaftler stellen innerhalb von 10 Minuten ihre Forschungsergebnisse aus Naturwissenschaft und Technik vor und wollen dabei das Publikum begeistern. Schließlich entscheiden die Zuschauer als Jury, wer zum Science-Slam-Sieger gekürt wird. Und bei der knallharten Bewertung steht sicherlich nicht nur die Forschung, sondern vor allem die informative und unterhaltsame Darstellung im Vordergrund.

Unsere Moderatoren
https://www.ideenexpo.de/sites/default/files/styles/avatar/public?itok=vsi5HQBd
Andreas Kuhlage
Der 1975 in Rostock geborene Moderator Andreas Kuhlage arbeitet seit mehr als 15 Jahren fürs Radio. Er begann als Reporter für NDR 1 Radio MV bevor es ihn zur jungen Welle des Norddeutschen Rundfunks, N-JOY, zog. Dort prägte er in den folgenden Jahren mit seiner Stimme die erfolgreiche Nachmittagssendung „Keller & Kuhlage“ und später „Die N-JOY Morningshow“. Daneben moderierte er in den vergangenen Jahren unterschiedlichste Veranstaltungen auf der „IdeenExpo“; außerdem „Jugend debattiert“ und „@music /Cebit“ und rockte mit seiner Band „Kuhlage & Friends“ die Bühnen Norddeutschland.
https://www.ideenexpo.de/sites/default/files/styles/avatar/public?itok=vsi5HQBd
Jan Egge Sedelies
Der 1980 geborene Autor Jan Egge Sedelies lebt seit 1996 in Hannover und organisiert seit 2000 Open Mics, Offene Bühnen und mit dem Aktionskreis Offenes Mikrofon das Running Mic - die literarische Protestparade durch die hannoverschen Innenstadt. Sedelies moderiert und organisiert den hannoverschen Poetry Slam "Macht Worte", las in Unikellern, besetzten Häusern, Nobelklitschen, Jugendzentren, Kerzenlichtkneipen, Kunstgalerien und gewann einige Poetry Slams. Er schreibt für die Hannoverschen Allgemeine Zeitung, nahm 2004 für Hannover am German International Poetry Slam teil und gab das Agit-Prop-Blättchen "Konvolut" heraus.

Termine

Wissenschaft im Kurzformat beim IdeenExpo Science Slam

Sechs Slammer aus ganz Deutschland bekommen am 22. Februar 2018 die Chance auf ihr Ticket für das große Finale am 21. Juni 2019 auf der IdeenExpo. Das Publikum entscheidet, welcher der zehnminütigen Slams aus dem Bereich Naturwissenschaften und Technik am überzeugendsten war. Los geht es am Donnerstag, 22. Februar 2018 um 19 Uhr im Pavillon, der Eintritt ist frei. Leider können keine Karten mehr reserviert werden. Am Abend gibt es ein Kontingent von 150 Abendkassenkarten.

Alle Sieger der Science Slams treten am 21. Juni auf der IdeenExpo 2019 gegeneinander an.

 

Referenten

Carrie Ankerstein
Universität des Saarlandes
Institut für Anglistik, Amerikanistik und Anglophone Kulturen
Thema: "Der Unterschied zwischen Motorrädern, Gorillas, Äpfeln und Hammern"


Charlotte Wermser
Universität Würzburg
Institut für Infektionsforschung
Thema: "Bakterien auf WG-Suche"


Albrecht Vorster
Universität Tübingen
Institut für medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie
Thema: "Entdeckung der Langsamkeit – [Der Schlaf der Meeresschnecken]"


Dennis Schulz
Kirchhoff-Institute for Physics Heidelberg
Thema: "Diese komplizierte physikalische Frage ist wirklich relevant"


Jannik Ehrich
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Thema: "Information als Treibstoff mikroskopischer Maschinen"


Matthias Mader
Fakultät für Physik der Ludwig-Maximilians-Universität München und Max-Planck-Institut für Quantenoptik
Thema: "Unsichtbares sehen - Wie man durchsichtige Nanoteilchen detektiert"

Wissenschaft im Kurzformat beim IdeenExpo Science Slam

Sechs Slammer aus ganz Deutschland bekommen am 7. Juni 2018 die Chance auf ihr Ticket für das große Finale am 21. Juni 2019 auf der IdeenExpo. Das Publikum entscheidet, welcher der zehnminütigen Slams aus dem Bereich Naturwissenschaften und Technik am überzeugendsten war. Der zweite Slam findet am Donnerstag, 7. Juni 2018, um 18 Uhr im Campus Center an der Universität Kassel statt, Eintritt ist frei. Reservierungen sind nicht erforderlich. Einlass ab 17.30 Uhr.

Alle Sieger der Science Slams treten am 21. Juni auf der IdeenExpo 2019 gegeneinander an.

 

Referenten

Sebastian Lotzkat
Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt
Thema: "Keine Bange vor der Schlange"

Johannes Kretzschmar
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Lehrstuhl für Softwaretechnik / Fakultät für Mathematik und Informatik
Thema: "Frankensteins Elektroauto"

Philipp Mann
Deutsches Krebsforschungszentrum und Universitätsklinikum Heidelberg 
Thema: "Der Gate Doktor"

Thora Schubert
Universität Göttingen
Institut für Geowissenschaften
Thema: "Warum es sinnvoll ist, auf Geowissenschaftler zu hören"

Ulrike Neumann
Universität Hohenheim Stuttgart
Institut für Ernährungsmedizin
Thema: "Mikroalgen und das Minimax-Prinzip"

Madlen Ziege
Universität Potsdam
Fakultät für Biowissenschaften
Thema: "Warum lügen Fische?"

Wissenschaft im Kurzformat beim IdeenExpo Science Slam

Sechs Slammer aus ganz Deutschland bekommen am 27. September 2018 die Chance auf ihr Ticket für das große Finale am 21. Juni 2019 auf der IdeenExpo. Das Publikum entscheidet, welcher der zehnminütigen Slams aus dem Bereich Naturwissenschaften und Technik am überzeugendsten war. Der dritte Slam findet am Donnerstag, 27. September 2018, um 19 Uhr im Pavillon Hannover statt, Eintritt ist frei. Leider können keine Karten mehr reserviert werden; die reservierten Karten können zwischen 18.00 Uhr und 18.30 Uhr abgeholt werden. Am Abend gibt es ein Kontingent von 150 Abendkassenkarten, die Vergabe startet 18.30 Uhr.

Alle Sieger der Science Slams treten am 21. Juni auf der IdeenExpo 2019 gegeneinander an.

 

Referenten

Linn Voss
Bundesinstitut für Risikobewertung in Berlin
Thema: "Giftzwerge – Nanopartikel töten!"

Lorenz Adlung
Department of Immunology am Weizmann Institute of Science in Rehovot, Israel
Thema: "Optimal - Wissenschaft ist Beste"

Manuel Maidorn
European Neuroscience Institute, Göttingen
Thema: "Wie ein Donut uns hilft, das Gehirn zu verstehen"

Jens Rudat
Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Institut für Lebensmitteltechnik, Technische Biologie
Thema: "STARBUGS – Mikroben im Weltall"

Marcel Meyer
RWTH Aachen, 2. Physikalisches Institut
Thema: "Meine Freundin Siri - Was steckt hinter Sprachsteuerung, Bilderkennung und Co?"

Samir Salameh
Technische Universität Delft
Thema: "Nanotechnologie, Kapillarkräfte und das Geheimnis des Pyramidenbaus"

Wissenschaft im Kurzformat beim IdeenExpo Science Slam

Am 26.01.19 geht es in die nächste Runde. Sechs Science Slammer treten anlässlich der "Langen Nacht des Wissens" in Göttingen vor das Publikum, um sich für das große Finale auf der IdeenExpo 2019 zu qualifizieren. Ein Ticket gibt es noch, über ein weiteres wird in der Lucky-Loser-Runde im März entschieden. 

Die Zuschauer in Göttingen können sich über mitreißende Slammer aus ganz Deutschland und der Schweiz freuen, die in 10 Minuten ihre Beiträge auf witzige und charmante Art und Weise präsentieren. Mehr Informationen zu Science Slams in Deutschland sind unter scienceslam.de zu finden. Der Eintritt ist kostenfrei. 

Hier geht es zur Facebook Veranstaltung: IdeenExpo Science Slam #4, 26.01.2019

Dies sind die Referenten:

Julia Schnetzer: "Vom Meer zur Buchstabensuppe"

Konsortium Deutsche Meeresforschung, Bremen

Henry Wöhrnschimmel: "Love is in the Air"

Bundesamt für Umwelt, Bern, Schweiz

Leo Warnow: "Wenn Zahlen Lügen. Ein Ausflug ins mathematische Kuriositätenkabinett"

Technische Universität Ilmenau, Fak. f. Mathematik und Naturwissenschaften

Simon Mac Gowan: "Bioplastic=42"

Hochschule Hannover, Fakultät II - Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik

Jörn Höpfner: "Was Soziologen und Elektroautos gemeinsam haben"

Autor und Texter aus Braunschweig

Hannah Klinner: "Die perfekte Welle"

Hochschule Wismar, Studentin Bauingenieurwesen

Wissenschaft im Kurzformat beim IdeenExpo Science Slam

Am 14.03.19 um 19.00 Uhr findet die Lucky Loser Runde der Science Slam Vorentscheidungen statt. Sechs Teilnehmer haben sich über das Online Voting mit den meisten Stimmen qualifiziert und slammen jetzt um die begehrten letzten zwei Plätze im Finale auf der IdeenExpo 2019. In 10 Minuten Präsentationen erklären Sie ihre Forschungsarbeiten oder Projekte aus Naturwissenschaften und Technik. Es gilt das Publikum zu begeistern, denn die Zuschauer stellen die Jury dar.

Austragungsort der Science Slam Lucky Loser Runde ist das Pavillon Hannover. Kartenreservierungen sind leider nicht mehr möglich. Am Veranstaltungsabend steht ab 18.30 Uhr ein Restkontingent an der Abendkasse zur Verfügung.

Die Zuschauer können sich auf folgende Slammer freuen:

Philipp Mann: „Der Gate Doktor”

Deutsches Krebsforschungszentrum und Universitätsklinikum Heidelberg

Jens Rudat (Dipl.-Biol.): „STARBUGS – Mikroben im Weltall“

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Hannah Klinner: „Die perfekte Welle“

Hochschule Wismar, Studentin Bauingenieurwesen

Simon Mac Gowan: „Bioplastic=42“

Hochschule Hannover, Fakultät II - Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik

Katja Rudolph: „Von Liebe und Gesundheit in Larvensifakas“

Deutsches Primatenzentrum in Göttingen, Abteilung Verhaltensökologie und Soziobiologie

Julia Schnetzer: „Vom Meer zur Buchstabensuppe“

Konsortium Deutsche Meeresforschung, Bremen

Finalisten

Das sind die drei Lucky Loser

Hannah aus Wismar, Jens aus Karlsruhe und Katja aus Göttingen

IdeenExpo Science Slam Finale 2017

Sechs Wortakrobaten lieferten sich am Freitagabend, 16. Juni, ein packendes Finale beim IdeenExpo Science Slam auf der IdeenExpo. Am Ende konnte es nur einen Sieger geben: Sascha Vogel vom Institut für Theoretische Physik der Goethe Universität Frankfurt setzte sich im Convention Center gegen seine fünf Kontrahenten durch. Der Wissenschaftler erhielt 70 von 80 möglichen Punkten von der Jury. In seinem zehnminütigen Vortrag entführte Vogel das Publikum in die Welt der Physik. Sein Thema: „Physik in Hollywood“.

Freuen sich bei der Siegerehrung (von links): Aufsichtsratsvorsitzender der IdeenExpo GmbH Dr. Volker Schmidt, der Gewinner Sascha Vogel, die Zweitplatzierte Franca Parianen Lesemann sowie Präsident der Klosterkammer Hannover Hans-Christian Biallas.
16. Juni 2017

IdeenExpo Science Slam Finale 2017

Vorjahressieger

Sascha Vogel

Gewinnerbeitrag 2017: Physik in Hollywood

Johannes Kretzschmar

Gewinnerbeitrag 2015: Komplexität und Berechenbarkeit von (Kleider)mode

Patrick Harms

Gewinnerbeitrag 2013: Webusability in Form eines Disney-Musicals

Weiterlesen

Pressemitteilungen
19. März 2019

Drei Lucky Loser beim IdeenExpo Science Slam

News
15. März 2019

„Mach doch einfach“: Die IdeenExpo und Top-Aussteller präsentieren ihre Pläne

Was steckt eigentlich hinter der IdeenExpo?

DIE IDEE

Deine Merkliste


Du hast noch keine Einträge
 in Deiner Merkliste.