Albrecht Vorster zieht als Erster ins Science Slam Finale ein

23. Februar 2018

Albrecht Vorster, Doktorand an der Universität Tübingen, hat gestern den ersten von insgesamt fünf IdeenExpo Science Slams im Vorfeld der IdeenExpo 2019 gewonnen. Sein zehnminütiger Vortrag zum Thema „Entdeckung der Langsamkeit – [Der Schlaf der Meeresschnecken]“ war nicht nur spannend, sondern auch mitreißend: Am Ende gab es kräftigen Applaus der Gäste im voll besetzten Pavillon. Mit 75 von 80 möglichen Punkten erreichte Albrecht Vorster das beste Ergebnis der Jury und löste damit ein Ticket für das große Science Slam Finale auf der IdeenExpo 2019.

Fünf Nachwuchswissenschaftler aus dem Saarland, Würzburg, Heidelberg, Oldenburg und München waren gegen den Sieger angetreten. Ihr Auftrag: In zehn Minuten ihre Forschungsergebnisse anschaulich darzustellen. Und die Ergebnisse waren spannend – um das Thema „Bakterien auf WG-Suche“ ging es genauso wie um die Fragestellung „Unsichtbares sehen - Wie man durchsichtige Nanoteilchen detektiert“.
Auch diese Beiträge haben noch eine Chance auf den Einzug in das Finale: Von Montag an können Internet-User ab 14 Uhr auf der Website www.ideenexpo.de/science-slam eine Woche lang für ihren Favoriten abstimmen. Auch die Videos aller Präsentationen sind ab Montag online zu finden. 

Der nächste Finalist wird am 7. Juni bestimmt, dann beim Campus Fest der Universität Kassel. Alle Sieger sowie ein sechster – durch die Online-Votings bestimmter Slamer – werden im Finale auf der IdeenExpo 2019 für ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 5.000 Euro gegeneinander antreten.

Mehr News

28. September 2018
Samir Salameh gewinnt die dritte Vorrunde des IdeenExpo Science Slams
12. September 2018
Reiseblogger Marian schreibt ab sofort für den Ideenfinder-Blog
05. September 2018
Hölty- und Christian-Gymnasium zu "Partnerschulen der IdeenExpo 2017" ernannt

Deine Merkliste


Du hast noch keine Einträge
 in Deiner Merkliste.