FAQ

Die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher der IdeenExpo ist uns wichtig. 

Gemeinsam mit den Sicherheits- und Genehmigungsbehörden hat die IdeenExpo GmbH ein umfangreiches Sicherheitskonzept für die Veranstaltung erstellt. Dieses Sicherheitskonzept wird fortlaufend an die aktuelle Sicherheitslage angepasst. Die IdeenExpo GmbH stimmt sich hierzu eng mit den Behörden ab. 

Die Sicherheitsaspekte in der Vorbereitung und Durchführung der IdeenExpo betreffen unter anderem:  

  • Einsatzplanung für Ordnungs-, Sanitäts- und Sicherheitsdienst
  • Effektive Lenkungskonzepte der Besucherströme und dadurch Vermeidung von Überfüllungen
  • Maßnahmen des vorbeugenden Brandschutzes
  • Sicherstellung von ausreichend Flucht- und Rettungswegen
  • Vorbereitung auf extreme Wetterlagen
  • Gewährleistung von Sicherheitsdurchsagen auf dem gesamten Gelände

 

So können die Besucherinnen und Besucher zu einer entspannten IdeenExpo beitragen: 

  • An den Eingängen wird es zu verstärkten Taschenkontrollen kommen. Um Zeit am Einlass zu sparen, bitten wir darum, auf Rucksäcke und große Taschen zu verzichten. 
  • Auf dem Veranstaltungsgelände sind Waffen jeglicher Art, Laserpointer sowie Sprüh- und Spraydosen grundsätzlich verboten. 
  • Insbesondere zu den Konzerten dürfen außerdem keine geschlossenen Glas- oder PET-Flaschen, Selfiesticks oder professionellen Kameraausrüstungen mitgebracht werden. Auch pyrotechnische Effekte sind auf dem Messegelände nicht gestattet. 
  • Folgen Sie den Anweisungen des Ordnungsdienstes. 
  • Haben Sie Verständnis, falls es durch Sicherheitsvorkehrungen zu Verzögerungen kommt. 
  • Planen Sie ausreichend Zeit für die Anfahrt und den Zugang zur IdeenExpo ein. 

 

Aktuelle Informationen zur Sicherheit auf der IdeenExpo finden Sie auf unserer Homepage unter www.ideenexpo.de 

Die IdeenExpo freut sich jeden Tag von 9 bis 18 Uhr auf dich. Abends finden die Live-Konzerte statt.

Es wird kostenlose Busparkplätze geben, die Anfahrt erfolgt über den Messeschnellweg (A37) Ausfahrt Messegelände/Messe Süd. Welche Parkplätze das sind, werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Es werden wieder kostenlose Führungen über das Gelände für Schülergruppen durch unsere Scouts angeboten.

Es wird eine kostenlose Anreise für angemeldete Lerngruppen aus der Region Hannover mit dem ÖPNV (GVH) geben. Lerngruppen, die von außerhalb des GVH-Tarifgebiets anreisen, erhalten einen Zuschuss von 4 Euro p.P. Um Tickets und Zuschüsse zu erhalten ist eine Anmeldung als Lerngruppe bei der IdeenExpo wichtig.

Die IdeenExpo ist Europas größtes Jugend-Event für Naturwissenschaften und Technik. Die Veranstaltung ist geeignet für Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 5, der Schwerpunkt liegt dabei auf den Jahrgangsstufen 7 bis 13.

Die Zufahrt zur IdeenExpo erfolgt über den Messeschnellweg (A37) über die Ausfahrt Messegelände/Messe Süd, das Parkleitsystem führt zu den Parkplätzen. Für Reisebusse stehen kostenlose Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

Die Zufahrt zur IdeenExpo erfolgt über den Messeschnellweg (A37) über die Ausfahrt Messegelände/Messe Süd, das Parkleitsystem führt zu den Parkplätzen. Für private PKW stehen kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung.

Am besten erreicht man das Gelände mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Stadtbahnlinien 6 und die Verstärkungslinie 16 fahren bis zur Endhaltestelle Messe/Ost (Messeeingang Ost 3). Von dort führt ein kurzer Fußweg über die Expo Plaza direkt auf das IdeenExpo-Gelände und zu den Hallen. Der Weg ist ausgeschildert. Es gibt keine Möglichkeit die IdeenExpo über die Eingänge Nord oder West zu betreten.

Auf einen Blick:

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Die Stadtbahnlinien 6 und 16 fahren ab Kröpcke mit Ziel Messe/Ost direkt zum Haupteingang der IdeenExpo. Vom Hauptbahnhof ist die Station Kröpcke in nur fünf Minuten fußläufig erreichbar. Alternativ könnt ihr auch vom Hauptbahnhof mit den Stadtbahnlinien 1,2 und 8 bis zur Station Aegidientorplatz fahren und dort in die Stadtbahnlinien 6 oder 16 Richtung Messe/Ost umsteigen. Das Angebot der Linien 6 und 16 wird gegenüber dem regulären Fahrplan für die Besucher der IdeenExpo verstärkt.

Achtung: Das Ausstellungsgelände ist NICHT mit der Linie 8 (Endpunkt Messe/Nord) zu erreichen. Es gibt keine Möglichkeit, das Messegelände über die Eingänge Nord oder West zu betreten.

Weitere Informationen zu Fahrplänen und Linieninformationen findet Ihr auf der Internetseite der Großraum-Verkehrs Hannover GmbH unter www.gvh.de.

Anreise mit dem Pkw oder Reisebus:
Von Norden: A7 Richtung Kassel/Hannover, Ausfahrt Nr. 55 Altwarmbüchen auf A37 (Messeschnellweg) Richtung Hannover/Messe
Von Osten: A2 Richtung Hannover/Dortmund, Ausfahrt Nr. 47 Kreuz Hannover-Buchholz auf A37 (Messeschnellweg) Richtung Hannover/Messe
Von Süden: A7 Richtung Hannover/Hamburg, Ausfahrt Nr. 60 Dreieck Hannover-Süd auf A37 (Messeschnellweg) Richtung Hannover/Messe
Von Westen: A2 Richtung Hannover/Berlin, Ausfahrt Nr. 46 Hannover-Lahe auf A37 (Messeschnellweg) Richtung Hannover/Messe Ausfahrt Messegelände/Messe Süd. Folgen Sie dem Parkleitsystem.

 

Für Reisebusse stehen kostenfreie Parkmöglichkeiten (Parkplätze 28 und 29) zur Verfügung.

Für private PKW stehen kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung.

An den beiden IdeenExpo-Wochenenden wird es viele Programmpunkte speziell für Familien und Kinder geben.

An den Veranstaltungstagen ist eigene Verpflegung und die Mitnahme von Getränken auf das Gelände möglich. Darüber hinaus werden auch verschiedene Snacks und Getränke direkt auf dem Gelände angeboten. Für die Konzerte gibt es besondere Bestimmungen, die rechtzeitig bekannt gegeben werden.

Die drei Hallen und das Außengelände umfassen rund 100.000 m². Um sich die Größe verdeutlichen zu können, kann man sich rund 15 Fußballfelder auf einen Fleck vorstellen.

Der Eintritt ist während des gesamten Veranstaltungszeitraumes frei.

Deine Merkliste


Du hast noch keine Einträge
 in Deiner Merkliste.