Wissensvermittlung mit hohem Spaßfaktor

Das Konzept

Die IdeenExpo steht für eine deutschlandweite, gelungene Kooperation von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zur Förderung des Fachkräftenachwuchses. Als Veranstaltung ist sie wegen ihrer Vielfalt an Ausstellern, Exponaten, Bühnenshows, Workshops und einem unterhaltsamen Live-Programm bei den Besuchern beliebt.

Ziel der IdeenExpo ist es, fundierte Wissensvermittlung mit einem hohen Spaßfaktor zu verbinden. Gerade junge Besucher können spannende Entdeckungen machen und bekommen so die Gelegenheit, Technik und Naturwissenschaften hautnah aus einer neuen Perspektive zu entdecken. Das breite Angebot an Themen auf der IdeenExpo bietet jungen Menschen einen Kompass zur persönlichen Berufsorientierung.

Doktor Whatson Experiment: brennendes Eis

Aussteller sind Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Schulen.

Ein besonderer Fokus wird auf den Bereich Berufsorientierung gelegt, die Besucher erhalten von Institutionen, Verbänden, Kammern und Unternehmen viele Informationen zum Einstieg in technische Berufe.

  • Das Herzstück der IdeenExpo sind Exponate mit Erlebnischarakter. „Lernen mit allen Sinnen“ – nach diesem Kriterium werden die Exponate und Mitmach-Stationen ausgesucht
  • Eine Vielzahl von Workshops ermöglicht in Kleingruppen eine vertiefte Auseinandersetzung mit naturwissenschaftlichen und technischen Themen.
  • Im ClubZukunft erhalten interessierte Jugendliche sowie Lehrer und Eltern Informationen und Hilfestellungen zum Einstieg in das Berufsleben. Dabei helfen ihnen Institutionen, Verbände, Kammern und Unternehmen. Informationen zu akademischen Bildungswegen und zu Ausbildungsberufen stehen gleichermaßen auf dem Programm. Eine Internetplattform wird den aufgenommen Dialog nachhaltig auch nach der Veranstaltung fortsetzen.
  • Ein umfassendes Live-Programm rundet das Angebot des Jugend-Events ab - mit spannenden Wissenschaftsshows, Experimentalvorträgen, einem Bewegungsparcours sowie einem Abendprogramm mit bekannten Bands und Interpreten.
Wissen LIVE mit Ranga Yogeshwar Atmosphäre

Durch die Kombination von fundierter Ansprache auf Augenhöhe und hohem Spaßfaktor schafft es die IdeenExpo, Interesse und Motivation für Ausbildungs-, Forschungs- und Arbeitsmöglichkeiten in technischen und naturwissenschaftlichen Berufsfeldern zu wecken.

Mach doch einfach!

Auch für 2019 heißt das Motto wieder: „Mach doch einfach!“ Die Botschaft: Probier‘ die Berufe auf der IdeenExpo aus! Mach mit! Nimm deine berufliche Zukunft aktiv in die Hand! Das Motto passt auch bestens zu den MINT-Berufen: Gerade in den Bereichen der Naturwissenschaften, Technik, Informatik und Mathematik geht es darum, zu tüfteln, zu forschen und auszuprobieren. Die IdeenExpo möchte die Hemmschwellen senken und meint: Trau' dich, mach' doch einfach! 

Millennials

Die Zielgruppe

Junge Menschen nutzen Technik in vielfältiger und intuitiver Weise - Smartphones, Tablets, Computer oder HighTech-Fahrzeuge sind heutzutage selbstverständlich. Dennoch werden Naturwissenschaften und Technik von ihnen noch viel zu oft als „kompliziert“ oder „schwierig“ bewertet und eine intensivere Auseinandersetzung damit vermieden.

Die Möglichkeit, die technische Entwicklung und damit ihren eigenen Alltag selbst aktiv mit zu gestalten, ist vielen Jugendlichen kaum bewusst. Die IdeenExpo nimmt ihnen diese Scheu. Nach dem Motto: „Mitmachen und Entdecken“ werden durch das eigene Experimentieren und Ausprobieren komplexe Vorgänge veranschaulicht und hinterlassen einen bleibenden Eindruck.

Post-its Paperspace Stand IdeenExpo 2019

Neben der Kernzielgruppe (Schüler der Jahrgangsstufen 7 - 13), für die vor allem die Berufsorientierung eine Rolle spielt, werden auch Kinder ab zehn Jahren angesprochen. Eltern, Großeltern und Lehrkräfte können die IdeenExpo nutzen, um jungen Menschen Orientierungshilfe zu geben.

Elektrisierende Haare

Denn das erklärte Ziel der Veranstaltung ist es, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Impulse für ihre berufliche Zukunft zu geben. Wichtig dabei sind der Dialog mit den Ausstellern und die praktischen Erfahrungen, die überall auf der Veranstaltung gesammelt werden können. Dazu kommt die Erkenntnis, dass Berufe in Naturwissenschaften und Technik vielfältige Facetten bieten und möglicherweise eine Perspektive für die eigene Zukunft darstellen.

Damit der Funke überspringt

Der Moderator

Bereits zum siebten Mal wird Ranga Yogeshwar die Veranstaltung 2019 als prominenter Botschafter begleiten. Der TV-Moderator und Wissenschaftler moderiert die Wissen LIVE Show auf der großen Open-Air-Bühne und sorgt dafür, dass auf dem Messegelände Hannover der IdeenExpo-Funke überspringt.

Abwechslungsreich und vielfältig

Die Themenbereiche

DigitaleWelten

Das Digitale beflügelt die Fantasie, ist aber selten wirklich greifbar. Hier schon: zahlreiche Aussteller und drei Sonderflächen lassen die Besucherinnen und Besucher in DigitaleWelten eintauchen. In der CodingWorld werden Workshops angeboten, in denen die Jugendlichen selbst verschiedenste Anwendungen programmieren und testen, so schnuppern sie in die Welt der Informatik hinein. Der E-Sport-Bereich wird zeigen, dass der Wettkampf in Computerspielen nicht einfach nur Spielerei ist. Computerspiele abseits der üblichen Pfade präsentiert der GamesSquare – genau wie die Berufsbilder dahinter.

MediaLab 

Medien begleiten uns durch den Tag. Aber wie entstehen ihre Inhalte? Was passiert, bevor wir ein Video sehen, einen Podcast hören, einen Artikel lesen? Das MediaLab zeigt den Blick hinter die Kulissen der Medienproduktion, gibt die Möglichkeit, mit Profis zu sprechen und ihnen direkt über die Schulter zu schauen. Besucherinnen und Besucher können live die Produktion von Hörfunk und TV Beiträgen am Stand des NDR miterleben!

LebensRaum

Naturgesetze, Naturwissenschaft und Technik prägen unseren Alltag, ohne dass uns das immer bewusst ist. Im Themenbereich LebensRaum wird es deutlich. Hier erfahren Besucherinnen und Besucher, wie viel Physik darin steckt, dass Polizei und Feuerwehr uns schützen können, wie Chemie und Biologie zum Einsatz kommen, um unsere Gesundheit zu pflegen. Die ganze Natur um uns herum ist Gegenstand der Naturwissenschaft – und bietet die Möglichkeit viel Faszinierendes zu entdecken. Vom „plattdeutschen Moonwalk“ (eines von 25 Projekten des Schülerwettbewerbs Ideenfang, die sich vor Ort erleben lassen) bis zum selbst erstellten Alienschleim.

KlimaZone

Die letzten Monate haben gezeigt, dass der Klimawandel Schülerinnen und Schüler stark bewegt. Der neue Themenbereich KlimaZone vermittelt anschaulich wissenschaftliche Erkenntnisse zum Klimawandel und der Erderwärmung. Eine faszinierende Klima-Kugel lässt die Besucherinnen und Besucher Klimaindikatoren wie Wärme, Wind und Gerüche unmittelbar erleben. Um Berufsbilder und Branchenfelder geht es natürlich auch: So wird etwa konkret vermittelt, vor welchen Herausforderungen die klimagerechte Produktion von Lebensmitteln steht – und wie Lösungsansätze aussehen können.

ProduktionsKosmos

Von Holz bis Stahl, von Robotik bis Lasertechnik: Der ProduktionsKosmos bildet die ganze Bandbreite der Produktion ab. Die M+E BerufeWelt stellt die Berufsbilder der Metall- und Elektroindustrie vor, zeigt typische Aufgabenstellungen und Ausbildungswege – samt Berufsberatung. Besucherinnen und Besucher haben in diesem Themenbereich die Qual der Wahl zwischen den unterschiedlichsten Mitmach-Exponaten und interaktiven Angeboten. So können sie beispielsweise in der Abenteuerwerkstatt des Handwerks sogenannte Hykker, dreiteilige Holz-Hocker, herstellen. Und der RoboCoaster macht Hightech-Industrie als Nervenkitzel erlebbar: Der sechsachsige Industrieroboter führt vor, zu welchen Manövern er fähig ist. Ein weiteres Highlight ist der Augmented Reality Schnellkurs in der Schweißwerkstatt: Hier können Besucherinnen und Besucher sich mithilfe virtueller Assistenten als Schweißer üben. Samt Auswertung, wie geschickt sie sind.

MobilitätsMeile

Automobil & Co. gehören zu den Vorzeigeprodukten des Wirtschaftsstandorts Deutschland. Die MobilitätsMeile zeigt, wie Fortbewegungsmittel entstehen – vom Stoßdämpfer bis zum Triebwerk. Natürlich zum Anfassen und Mitmachen: An einer Fertigungslinie können Besucherinnen und Besucher ihr persönliches LKW-Modell im Maßstab 1:87 zusammenbauen. Eine Miniatur-Teststrecke zum simulierten Bremsentest und virtuelle Testfahrten warten im Bereich MobilitätsMeile auf Besucherinnen und Besucher. Ein Highlight hier ist das von Auszubildenden kreierte, aufbereitete Flugzeugtriebwerk, mit dem sie konkret zeigen, wie Mantelstromtriebwerke funktionieren. 

LifeScienceArea 

Die LifeScienceArea bietet die große Bühne für Wissenschaften rund um die belebte Natur: Von Biologie, Chemie und Physik bis zur Meteorologie und Sportmedizin. Besucherinnen und Besucher erleben hier hautnah und interaktiv Werkstoffe wie Papier und Kautschuk. Ein Labor zeigt, wie aus flüssigem Latex Kautschuk wird, eine Fertigungsstraße veranschaulicht die Produktion vom Rohmaterial zum fertigen Produkt. Wieviel Chemie steckt in einer Tartanbahn oder in modernen Lacken oder Batterien? Mittels VR-Brille können die Besucherinnen und Besucher direkt nachvollziehen, wie es sich anfühlt, eine riesige Druckmaschine zu steuern. Und direkt vor der Halle, auf dem Platz der Ideen, zeigt das Papiermobil die industrielle Papierherstellung. 

EnergieFeld

Der Energieverbrauch steigt, die Wende hin zu erneuerbaren Energien ist in vollem Gang, enthält aber einige Herausforderungen. Das EnergieFeld zeigt, wie wir künftig mit knappen Ressourcen besser umgehen können und wie innovative Lösungen zur Energiegewinnung und -speicherung aussehen. Solar, Wind, Batterie: Ganz unterschiedliche Technologien werden gebraucht. Vor Ort erklären Hochschulen, wissenschaftliche Einrichtungen und Unternehmen wie Studiengänge und Berufsbilder aussehen. Zudem geben sie Schülerinnen und Schülern Impulse für ihre Berufsorientierung in der Zukunftsbranche Energie. Mit dem „energyfloor“ zeigt auch ein Ideenfang-Exponat, welche Ideen sie selbst beisteuern können: Die Fliesen, die Energie gewinnen, wenn Menschen über sie laufen, ein weiteres Projekt des Schülerwettbewerbs Ideenfang.

AgriFoodPark

Vom Acker auf den Teller: Der AgriFoodPark zeigt, wie Innovationen in Agrartechnik und Landwirtschaft unsere Ernährung verändern und helfen, nachhaltiger Lebensmittel zu erzeugen. Ein gigantischer Traktor lockt in die IdeenHalle 9. Wie derartige Geräte satellitengestützt arbeiten, zeigt der entsprechende Stand dazu. Mitmachen und Ausprobieren spielen auch im AgriFoodPark eine große Rolle: So zeigen Aussteller, wie unser Einkaufen und Kochen sich auf den ökologischen Fußabdruck auswirken. Besucherinnen und Besucher können bei der Herstellung leuchtender Zuckerbären die Verbindung von Lebensmitteln und Technik erleben.

ClubZukunft

Der Weg in die MINT-Berufe steht im Zentrum des ClubZukunft: Hier erfahren Jugendliche, welche Berufswege und Karrierechancen ihnen Naturwissenschaften und Technik bieten. Der ClubZukunft stellt gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit vielfältige Informationen rund um Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten zur Verfügung. Die eigene KarriereBühne bietet Vorträge rund um Ausbildung, Studium und Bewerbung – fundiert, unterhaltsam und abwechslungsreich moderiert. 

MobilitätsArena 

Die Fortbewegungsmittel der Zukunft gibt es schon jetzt in der MobilitätsArena zu sehen. Hier dreht sich fast alles um Elektroantriebe. Zahlreiche Bühnenshows vermitteln packend, wo die Technik steht und was künftig möglich sein soll. Auf verschiedenen Parcours wird die Technik im wahrsten Sinne des Wortes erfahrbar: Powerbikes ermöglichen ein ganz neues Fahrerlebnis. Im Trial Parcours zeigen Profis ein spektakuläres Programm, bei dem sie meterweite Sprünge über Hindernisse bewältigen, zudem vermitteln sie in Workshops Tipps und Tricks zu dieser Sportart. Im MobilitätsParcours können die Besucherinnen und Besucher Skates und Scooter mit Elektroantrieb testen.

Mission:Moon

Die Raumfahrt fasziniert die Menschheit seit Jahrzehnten. 50 Jahre nach der Mondlandung führt die Mission:Moon durch Vergangenheit und Gegenwart der Raumfahrt und zeigt, welche Herausforderungen Mensch und Maschine hier meistern müssen. Hier wird deutlich, warum das All so faszinierend für uns ist. 

RoboCup Junior Euro

Premiere für die IdeenExpo: Vom 21. bis 23. Juni finden die Junior Europameisterschaften der Robotik statt. Bei der RoboCup Junior Euro 2019 treten über 500 Schülerinnen und Schüler aus ganz Europa gegeneinander an. 150 Teams kämpfen mit ihren selbstgebauten und selbst programmierten Robotern um die Titel in den drei Ligen: Soccer (Fußball), Rescue (simulierte Rettungseinsätze) und On Stage (Präsentation einer Bühnenshow).

Konzerte, Shows und Live-Edutainment

Die Bühnenformate

Wissen LIVE: Ranga Yogeshwar mit Dorothee Bär
Täglich auf der ShowBühne: Wissen LIVE mit Ranga Yogeshwar

BühneSieben und KarriereBühne

Auf der BühneSieben und der KarriereBühne stellen sich die ausstellenden Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Schulen sowie ihre Exponate vor. Die Besucherinnen und Besucher lernen sie so von einer ganz anderen Seite kennen.

Daneben gibt es natürlich eine ganze Bandbreite an individuellen Beiträgen – von Theaterstücken über Poetry-Slams bis hin zu Quiz-Wettbewerben und Preisverleihungen. 

Auf der BühneSieben treten YouTuber, wie ConCrafter, Rewinside, Jodie Calussi und PietSmiet auf und nehmen sich Zeit für ein Meet & Greet mit ihren Fans. ElternbloggerInnen tauschen sich über das Thema "Berufsorientierung bei Jugendlichen" auf der KarriereBühne aus.

Philip Häusser auf der KarriereBühne

Workshops, Science Me! & KinderUni

Campus der Ideen

Workshops

Was haben Naturwissenschaften und Technik mit Kochen zu tun? Wie baut man mit Haushaltsmitteln coole Hacks? Und wie programmiert man Computerspiele? Unsere Workshops geben unseren Besuchern praktische Antworten auf viele Fragen.

Während der IdeenExpo finden 730 Workshops auf dem Messegelände und im Convention Center (CC) – bei uns Campus der Ideen genannt – statt. Kleingruppen wird eine vertiefte Auseinandersetzung mit naturwissenschaftlichen und technischen Themen ermöglicht. Schülerinnen und Schüler werden so zu begeisterten Forschern. Die Themenvielfalt ist groß: Von Veterinärmedizin zur Elektrochemie, über Robotik, Automobilbau und Informatik bis hin zum Assessment-Center und Start-Up-Gründung.

Workshops zu den verschiedensten Themen finden auf dem Campus der Ideen statt

Science Me!

Am 18. und 19. Juni ist die IdeenExpo 2019 wieder Schauplatz von Science Me! – der inoffiziellen Europameisterschaft der Wissenschaftsshows. 12 Teams aus 10 Nationen wetteifern um die Gunst des Publikums und der Jury.

Zu erleben sind mitreißende Experimente, spannende Einsichten und viel neues Wissen über die faszinierende Welt der Naturwissenschaften. Die englischsprachigen und allgemeinverständlichen Shows sind jeweils 10 Minuten lang und werden in 60-minütigen Blöcken mit jeweils 3 Shows präsentiert. Die drei besten Teams bestreiten die Finalrunde am 19. Juni um 12.30 Uhr.

KinderUni

Live-Experimente zeigen jeweils um 10 Uhr grundlegende naturwissenschaftlich-technische Zusammenhänge und bieten auch den Jüngeren faszinierende Einblicke in die Welt der Wissenschaften.

„Der Adler ist gelandet.“ Fünfzig Jahre ist die erste Mondlandung her. Aber wissen wir wirklich schon alles über den Mond und wie würde das Leben auf ihm aussehen? In der KinderUni Geheimnisvoller Mond beschäftigen wir uns am 17.06. mit der weltweiten Faszination des Mondes. Mit spannenden Reaktionen und verständlichen Erklärungen, wird in der KinderUni Feuer und Wasser - zwei gegensätzliche Elementeam 18.06. ein Einblick in die Naturwissenschaft Chemie gegeben. Warum ist Plastik im Duschgel und was bedeutet das für die Ozeane? In dieser KinderUni setzen wir uns am 20.06. kritisch mit dem Thema Kunststoffe auseinander. In der interaktiven KinderUni Mit gutem Ton - damit uns jeder hören kann! Akustisch präsentieren – Hör-Spiele mit Smartphone und co. werden am 21.06. spannende Experimente zum Thema Audiotechnik durchgeführt und zum Nachmachen angeregt. Egal ob Referat, Dokumentation oder Hörspiel – das nächste Audioprojekt kann hiernach kommen!

KinderUni: Live-Experiment
Live-Experimente in der KinderUni

Social Media Stars zu Gast auf der IdeenExpo

Die Influencer

16.06. Rewinside & Jodie Calussi, Phillip Häusser (Breaking Lab, ehemals Phil's Physics)

17.06. Philip Häusser (Breaking Lab, ehemals Phil's Physics)

18.06. Dr. Whatson

20.06. Concrafter

21.06. Techtastisch

22.06. Pietsmiet

Wann die Social Media Stars zu welcher Uhrzeit wo auftreten und wann du sie bei einem Meet & Greet treffen kannst, ist in unserem Programm zu erfahren.

Die Idee

Was steckt eigentlich hinter der IdeenExpo?

Unsere Geschichte

Die IdeenExpo wurde 2007 ins Leben gerufen. Ziel ist es, Schüler für naturwissenschaftliche und technische Berufe zu begeistern. Inzwischen hat sich aus der Veranstaltung Europas größtes Jugend-Event für Naturwissenschaften und Technik entwickelt, das alle zwei Jahre stattfindet.

  • Die IdeenExpo fand zum ersten Mal im Oktober 2007 im Deutschen Pavillon des Expo-Geländes statt. Bereits damals strömten 162.000 Besucher zur Veranstaltung und sorgten für eine erfolgreiche Premiere.
  • Die zweite IdeenExpo - nun erheblich größer - fand im September 2009 im „Pavillon der Ideen“ (Messehalle 9) auf dem Messegelände in Hannover statt. 283.000 Menschen machten sich auf den Weg, um das Event zu erleben. Schulklassen aus allen Landkreisen Niedersachsens sowie aus weiteren neun Bundesländern besuchten die IdeenExpo.
Der Startschuss zur IdeenExpo 2007
  • Im Spätsommer 2011 fand die dritte IdeenExpo statt. Erneut auf dem Messegelände in Halle 9, jedoch diesmal um die ExpoPlaza erweitert. Die Gesamtfläche erhöhte sich dabei auf 80.000 Quadratmeter. Insgesamt besuchten 310.000 Menschen aus fast allen Bundesländern die IdeenExpo.
  • Vom 24. August bis zum 1. September 2013 wurde das Messegelände anlässlich der vierten IdeenExpo erneut in orange getaucht. Die Zahl der Besucher stieg einmal mehr auf 342.000 an.
  • Die fünfte IdeenExpo hat vom 4. bis zum 12. Juli 2015 wieder auf dem Messegelände in Hannover stattgefunden. Zum ersten Mal wurde auch die Halle 7 genutzt. Damit vergrößerte sich die Ausstellungsfläche der Veranstaltung auf insgesamt rund 100.000 Quadratmeter (Hallen- und Außenfläche). 351.000 Besucher ließen sich von Naturwissenschaften und Technik faszinieren.
Startschuss 2015
Auftaktveranstaltung der IdeenExpo 2015
  • Neun Tage, drei Konzertabende, 250 Aussteller, 650 Mitmach-Exponate und insgesamt über 700 Workshops: Die sechste IdeenExpo vom 10. bis 18. Juni 2017 war ein voller Erfolg. Insgesamt strömten über 360.000 Besucher zum bundesweit größten Jugend-Event für Naturwissenschaften und Technik. Zu entdecken gab es viel in den drei IdeenHallen und auf dem Außengelände mit einer Fläche von über 100.000 Quadratmetern. In zehn Themenbereichen zeigten Unternehmen, Hochschulen, Verbände und viele Schulen den jungen Besuchern die aussichtsreichen Perspektiven in den MINT-Berufen.
Eröffneten die IdeenExpo 2017 (von links): Dominique Macri, deutsche Teammeisterin im Poetry Slam, Wissenschaftsmoderator Ranga Yogeshwar, Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil, Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles und der IdeenExpo-Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Volker Schmidt.
  • die Erfolgsstory wird auch mit der siebten IdeenExpo fortgesetzt. 395.000 Besucherinnen und Besucher ließen sich von mehr als 670 Exponaten und über 730 Workshops begeistern. Das Veranstaltungsgelände wurde mit der IdeenHalle 6 auf 110.000 Quadratmetern vergrößert. Insgesamt zeigten 270 Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Schulen viele Möglichkeiten auf, um einen Karriereweg im MINT-Bereich einzuschlagen. 
Eröffnungsmoment der IdeenExpo 2019
Eröffnungsmoment der IdeenExpo 2019 (von links): Wissen LIVE Moderator Ranga Yogeshwar, IdeenExpo Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Schmidt, Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek, Niedersächsischer Ministerpräsident Stephan Weil, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur Björn Thümler

Deine Merkliste


Merkliste leer

Du hast noch keine Einträge
 in Deiner Merkliste.

zur Übersicht