Die Idee

Was steckt eigentlich hinter der IdeenExpo?

Unsere Geschichte

Die IdeenExpo wurde 2007 ins Leben gerufen. Ziel ist es, Schüler für naturwissenschaftliche und technische Berufe zu begeistern. Inzwischen hat sich aus der Veranstaltung Deutschlands größtes Jugend-Event für Naturwissenschaften und Technik entwickelt, das alle zwei Jahre stattfindet.

  • Die IdeenExpo fand zum ersten Mal im Oktober 2007 im Deutschen Pavillon des Expo-Geländes statt. Bereits damals strömten 162.000 Besucher zur Veranstaltung und sorgten für eine erfolgreiche Premiere.
  • Die zweite IdeenExpo - nun erheblich größer - fand im September 2009 im „Pavillon der Ideen“ (Messehalle 9) auf dem Messegelände in Hannover statt. 283.000 Menschen machten sich auf den Weg, um das Event zu erleben. Schulklassen aus allen Landkreisen Niedersachsens sowie aus weiteren neun Bundesländern besuchten die IdeenExpo.
Der Startschuss zur IdeenExpo 2007
  • Im Spätsommer 2011 fand die dritte IdeenExpo statt. Erneut auf dem Messegelände in Halle 9, jedoch diesmal um die ExpoPlaza erweitert. Die Gesamtfläche erhöhte sich dabei auf 80.000 Quadratmeter. Insgesamt besuchten 310.000 Menschen aus fast allen Bundesländern die IdeenExpo.
  • Vom 24. August bis zum 1. September 2013 wurde das Messegelände anlässlich der vierten IdeenExpo erneut in orange getaucht. Die Zahl der Besucher stieg einmal mehr auf 342.000 an.
  • Die fünfte IdeenExpo hat vom 4. bis zum 12. Juli 2015 wieder auf dem Messegelände in Hannover stattgefunden. Zum ersten Mal wurde auch die Halle 7 genutzt. Damit vergrößerte sich die Austellungsfläche der Veranstaltung auf insgesamt rund 100.000 Quadratmeter (Hallen- und Außenfläche).
Startschuss 2015
Auftaktveranstaltung der IdeenExpo 2015

Wissensvermittlung mit hohem Spaßfaktor

Das Konzept

Die IdeenExpo steht für eine deutschlandweite, gelungene Kooperation von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zur Förderung des Fachkräftenachwuchses. Als Veranstaltung ist sie wegen ihrer Vielfalt an Ausstellern, Exponaten, Bühnenshows, Workshops und einem unterhaltsamen Live-Programm bei den Besuchern beliebt.

Ziel der IdeenExpo ist es, fundierte Wissensvermittlung mit einem hohen Spaßfaktor zu verbinden. Gerade junge Besucher können spannende Entdeckungen machen und bekommen so die Gelegenheit, Naturwissenschaften und Technik hautnah aus einer neuen Perspektive zu entdecken. Das breite Angebot an Themen auf der IdeenExpo bietet jungen Menschen einen Kompass zur persönlichen Berufsorientierung.

Live-Edutainment

Aussteller sind Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie Schülergruppen.

Ein besonderer Fokus wird auf den Bereich Berufsorientierung gelegt, die Besucher erhalten von Institutionen, Verbänden, Kammern und Unternehmen viele Informationen zum Einstieg in technische Berufe.

  • Das Herzstück der IdeenExpo sind Exponate mit Erlebnischarakter. „Lernen mit allen Sinnen“ – nach diesem Kriterium werden die Exponate und Mitmach-Stationen ausgesuch
  • Eine Vielzahl von Workshops ermöglicht in Kleingruppen eine vertiefte Auseinandersetzung mit naturwissenschaftlichen und technischen Themen.
  • Im ClubZukunft erhalten interessierte Jugendliche, sowie Lehrer und Eltern Informationen und Hilfestellungen zum Einstieg in das Berufsleben. Dabei helfen ihnen Institutionen, Verbände, Kammern und Unternehmen. Informationen zu akademischen Bildungswegen und zu Ausbildungsberufen stehen  gleichermaßen auf dem Programm. Eine Internetplattform wird den aufgenommen Dialog nachhaltig auch nach der Veranstaltung fortsetzen.
  • Ein umfassendes Live-Programm rundet das Angebot des Jugend-Events ab - mit spannenden Wissenschaftsshows, Experimentalvorträgen, einem Bewegungsparcours sowie einem Abendprogramm mit bekannten Bands und Interpreten.
Live-Konzert auf der Expo-Plaza 2015

Durch die Kombination von fundierter Ansprache auf Augenhöhe und hohem Spaßfaktor schafft es die IdeenExpo, Interesse und Motivation für Ausbildungs-, Forschungs- und Arbeitsmöglichkeiten in technischen und naturwissenschaftlichen Berufsfeldern zu wecken.

Digital Natives und Millennials

Die Zielgruppe

Junge Menschen nutzen Technik in vielfältiger und intuitiver Weise - Smartphones, Tablets, MP3-Player, Computer oder HighTech-Fahrzeuge sind heutzutage selbstverständlich. Dennoch werden Naturwissenschaften und Technik von ihnen noch viel zu oft als „kompliziert“ oder „schwierig“ bewertet und eine intensivere Auseinandersetzung damit vermieden.

Die Möglichkeit, die technische Entwicklung und damit ihren eigenen Alltag selbst aktiv mit zu gestalten, ist vielen Jugendlichen kaum bewusst. Die IdeenExpo nimmt ihnen diese Scheu. Nach dem Motto: „Mitmachen und Entdecken“ werden durch das eigene Experimentieren und Ausprobieren komplexe Vorgänge veranschaulicht und hinterlassen einen bleibenden Eindruck.

Neben der Kernzielgruppe (Schüler der Jahrgangsstufen 8 - 13), für die vor allem die Berufsorientierung eine Rolle spielt, werden auch Kinder ab zehn Jahren angesprochen. Eltern, Großeltern und Lehrende können die IdeenExpo  nutzen, um jungen Menschen Orientierungshilfe zu geben.

Denn das erklärte Ziel der Veranstaltung ist es, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Impulse für ihre berufliche Zukunft zu geben. Wichtig dabei sind der Dialog mit den Ausstellern und die praktischen Erfahrungen, die überall auf der Veranstaltung gesammelt werden können. Dazu kommt die Erkenntnis, dass Berufe in Naturwissenschaften und Technik vielfältige Facetten bieten und möglicherweise eine Perspektive für die eigene Zukunft darstellen.

Damit der Funke überspringt

Der Moderator

Bereits zum sechsten Mal wird Ranga Yogeshwar die Veranstaltung als prominenter Botschafter begleiten. Der TV-Moderator und Wissenschaftler wird eine Wissens-Show auf der großen Open-Air-Bühne moderieren und dafür sorgen, dass auf dem Messegelände Hannover der IdeenExpo-Funke überspringt.

Ranga Yogeshwar: „Die IdeenExpo ist eine einzigartige Erlebniswelt, und schon jetzt freue ich mich darauf 2017 wieder dabei zu sein! Mich begeistert die Offenheit und Direktheit, mit der Jugendliche auf der IdeenExpo in Kontakt treten mit der Berufswelt von Naturwissenschaften und Technik. Sie können Dinge selbst probieren, aktiv experimentieren und an Workshops teilnehmen, bei den Wissens-Shows auftreten und direkt mit jungen Mitarbeitern aus den Partnerunternehmen über Chancen und berufliche Zukunftsperspektiven sprechen. Gerade diese Unmittelbarkeit in einer aktiven, lockeren und doch konzentrierten Atmosphäre macht den großartigen Erfolg der IdeenExpo aus!“

Konzerte, Shows und Live-Edutainment

Die Bühnenformate

Auf der IdeenExpo 2017 warten drei Bühnen – die ShowBühne im Außenbereich, die BühneSieben in der Halle 7 und die KarriereBühne in der Halle 9, mit vielfältigen und abwechslungsreichen Programm auf euch. Wissenschaftsshow, Live-Edutainment und vieles mehr hält das Convention Center (CC) für euch bereit.

 

Die ShowBühne

 „Wissen LIVE“ auf der großen Open-Air-Bühne bildet das Zentrum des Rahmenprogramms der IdeenExpo 2017. Die von TV-Moderator Ranga Yogeshwar präsentierte Wissenschaftsshow für Schüler ab Klasse 7 behandelt in diesem Jahr das Thema „Digitales – Vernetzte Soft- und Hardware“.  Wie entstehen die virtuellen Welten der „Augmented Reality“ im Computer? Wie baut man ein ganzes Haus mit einem 3D-Drucker? Überhaupt: Was wissen Maschinen und Netze schon alles über uns?

Diese und viele weitere spannende Fragen werden bei „Wissen LIVE“ auf anschauliche Art beantwortet. Zahlreiche Experimente, Publikumsspiele und Quizelemente laden euch immer wieder zum Mitraten und Mitmachen ein. Für Auflockerung sorgen zudem täglich wechselnde Showgäste aus Industrie, Wissenschaft und Unterhaltung, die „Wissen LIVE“-Showband und Auftritte international renommierter Showacts.

Täglich auf der ShowBühne: Wissen LIVE mit Ranga Yogeshwar

BühneSieben und KarriereBühne

Auf der BühneSieben und der KarriereBühne lernt ihr die Unternehmen und ihre Exponate von einer ganz anderen Seite kennen.

So kreieren bei „Beats by…“ ein Rapper und ein Beatboxer aus einem geführten Interview spontan einen Song und im Format „X-Ponat“ wird ein besonders spannendes Exponat des Ausstellers, die Entstehungsgeschichte, Besonderheiten und vieles mehr vorgestellt.

Ganz neu auf unseren Bühnen sind die Formate „Schnappschuss“, „Perspektivwechsel, „Mix it“, „Pixs“ und „Fit für …“. Bei „Schnappschuss“ wird das Bühnenbild zur Leinwand, beim „Perspektivwechsel“ verwandeln sich branchentypische Assoziationen in ein unterhaltsames Improtheater und „Fit für …“ hält ein besonderes Bewerbertraining für das Publikum bereit. „Pixs“ ist eine Mischung aus Interview und Live-Painting-Programm und bei dem Format „Mix it“ treffen leckere Cocktails auf einen Frage-Antwort-Talk.

Darüber hinaus gibt es natürlich noch eine ganze Bandbreite an individuellen Beiträgen – von Theaterstücken über Poetry-Slams bis hin zu Quiz-Wettbewerben und Preisverleihungen.

 

Live-Edutainment im Convention Center

An den Wochenenden wird es im Saal 2 im CC wieder lehrreiche Wissenschaftsshows geben, z.B. mit den Physikanten, der Forschperspektive oder Phil von „Phils Physics“.

YouTuber zu Gast auf der IdeenExpo

Die Youtuber

Phil's Physics

Philip Häusser ist Physiker, Buchautor und Wissenschaftsmoderator. Der 28-Jährige hat in München und Kalifornien studiert, aktuell schreibt er seine Doktorarbeit über künstliche Intelligenz an der TU München. Wissen vermittelt er auch außerhalb des Hörsaals: in seinem Buch "Phil's Physics", dem gleichnamigen YouTube-Kanal oder in Sendungen wie "Galileo" oder "Terra X". Sein Herz schlägt für Wissenschaftskommunikation, dafür erhielt er im März den Helmut-Fischer-Preis des Deutschen Museums.
Einen kleinen Vorgeschmack gab es bereits während unserer Live-Band-PK (Bild siehe oben), auf viele weitere Experimente könnt ihr euch dann auf den Bühnen der IdeenExpo freuen.

 

PietSmiet

Die YouTuber PietSmiet – ein Team von deutschen „Let’s Playern“ – werden auf der IdeenExpo außerdem am Samstag, 10. Juni, in den Themenbereich DigitaleWelten eintauchen. Auf der IdeenExpo werden zwei der fünf Mitglieder dabei sein, und zwar Seb (Sebastian Lenßen) und Jay (Jonathan William Moritz Apelt).
Eigentlich ist der eine Tierarzt und der andere Ingeneur, aber gemeinsam mit ihren Freunden haben sie sich für eine Karriere als Vollzeit-Lets Player entschieden. Als Mitglieder des YouTube-Kanals PietSmiet erreichen Jay und Sep über 2.000.000 Zuschauer. Es werden aber nicht nur die neusten Videospiele angezockt, sondern auch aktuelle Technik auf Herz und Nieren geprüft.

Weiterlesen

Geschichten der IdeenExpo

Die IdeenExpo gibt viele Impulse - einige lest ihr hier.
Mehr erfahren

IdeenFinderBlog

Taucht ein in die Welt von Naturwissenschaften und Technik.
Zum Blog

News

Erfahrt Neuigkeiten rund um die IdeenExpo
Mehr Erfahren

Kalender


Deine Merkliste


Du hast noch keine Einträge
 in Deiner Merkliste.